Über uns


Willkommen
Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer psychotherapeutischen Praxisgemeinschaft im Zentrum von Dortmund!

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen ersten Eindruck von unserer Praxis vermitteln und Sie über unser Angebot bezüglich psychologischer Psycho­therapie und Coaching informieren.

Unser Angebot richtet sich an Menschen, die professionelle und individuell abgestimmte Hilfe bei der Über­windung seelischen Leidens suchen oder für Ihre persönliche Weiter­­entwicklung Begleitung wünschen. Wir bieten Ihnen psychologische Unte­rstützung nach aktuellen wissen­schaftlichen Standards in angenehmer Atmosphäre an.

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, wenn sich Fragen ergeben sollten oder Sie eine meiner Leistungen in Anspruch nehmen möchten. Nach vorheriger Termin­verein­barung bieten wir Ihnen gerne ein unverbind­liches Erst­gespräch in unseren Räumlich­keiten an.

Anna Kaiser

Ina kaiser

Annika Busch

Arne Fabri

Alessa de Vries

Annika Zielke

Lehrpraxis



Anna Kaiser

Ich bin Mutter von vier Kindern und einer Pflege­tochter. Nach dem Studium der Psycho­logie war ich langjährig im sucht­medizinischen Zentrum St. Camillus in Duisburg tätig. In dieser Zeit habe ich die Approbation als Psycho­therapeutin (Verhaltens­therapie) erworben.


2013 habe ich in meinem vorherigen Ausbildungs­institut (IPP Bochum; Prof. Dr. Rainer Sachse) die Leitung des Arbeits­bereichs Supervision und Koordination über­nommen und mich zunächst in eigener Privat­praxis nieder­gelassen.

Das große Bedürfnis der Menschen nach ambulanter Psycho­therapie veranlasste mich, einen gesetzlichen Versorgung­auftrag zu über­nehmen und mich vor allem meiner thera­peutischen Tätigkeit zu widmen. So gab ich meine Leitungs­funktion am IPP Bochum auf, bin dort aber auch weiter­hin als Dozentin tätig.

Bei meiner therapeutischen Tätigkeit werde ich zeitweise von meinem Hund „Torvi“ begleitet.



MEINE THERAPEUTISCHE AUSRICHTUNG:
VERHALTENSTHERAPIE PLUS

Verhaltenstherapie
Verhaltenstherapie (VT) ist ein thera­peutischer Ansatz, dessen Wirksam­keit bei der Behand­lung von psychischen Erkrankungen wissen­schaftlich nach­gewiesen ist. Im Rahmen einer Ver­haltens­therapie wird davon ausgegangen, dass in der Lebens­geschichte erworbene Lern­erfahrungen bei der Ent­stehung und Aufrecht­erhal­tung psychischer Erkrankungen eine besondere Rolle spielen.

Die Kognitive Verhaltenstherapie
Die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) legt folglich den Fokus darauf, problematische Denk­muster und Verhaltens­weisen zu erkennen und diese zum Posi­tiven zu verändern. Das thera­peutische Handeln ist hierbei gekenn­zeichnet durch ein prag­matisches, lösungs­orientiertes Vor­gehen. Es soll in einem über­schau­baren Zeitrahmen alltags­­relevante Lösungen aufzeigen und zu einer deutlichen Besserung beitragen. Darüber hinaus wende ich ein erweitertes Spektrum psycho­therapeutischer Methoden an, wie z.B. klärungs­orientierte Psycho­therapie, Hypno­therapie und Ego State Therapie sowie Entspannungs­verfahren und imaginative Techniken.



Klärungsorientierte Psychotherapie
Die Klärungsorientierte Psychotherapie (Sachse u. a.) fokussiert mehr als die KVT auf die unserem Verhalten zugrunde­liegenden Bedürf­nisse, Motive und Schemata, welche sich bio­graphisch ver­festigt haben. Sie kommt ins­beson­dere bei sich wieder­holenden proble­matischen Verhaltens­mustern zum Einsatz.

Hypnotherapie
Hypnotherapie ist eine wirksame Therapieform, die sich bei der Behand­lung ver­schiedenster Störungs­bilder bewährt hat. Dies wurde durch zahlreiche wissen­schaft­liche Unter­suchungen bestätigt. Seit 2006 ist Hypno­therapie in Deutsch­land offiziell als eine wissen­schaft­lich fundierte psycho­thera­peutische Methode anerkannt. Hypnose kann eigenständig oder in Kombi­nation mit anderen Verfahren (wie Verhaltens­therapie oder EGO State Therapie) eingesetzt werden. Die moderne Hypno­therapie gilt als ein ressourcen­orientiertes psycho­thera­peutisches Ver­fahren. Dabei werden die Stärken und die Ressourcen des Patienten mit hypno­tischen Tech­niken aktiviert und zur Bewälti­gung psychischer und psycho­somatischer Probleme genutzt.

Das Buch „Tranceperlen - Hypno­therapie von Frau zu Frau“ von Ghita Benaguid heraus­gegeben, befasst sich mit der Frage: Brauchen Frauen eine andere Hypno­therapie als Männer?
Weitere Infos zum Buch, an dem ich als Autorin mit­gewirkt habe, können Sie hier direkt per Pdf lesen oder es beim Verlag www.carl-auer.de bestellen. Unter www.meg-gelsenkirchen-dortmund.de erfahren Sie mehr über die Milton Erick­son Gesell­schaft für Klinische Hypnose e.V. (Regional­stelle Gelsen­kirchen - Dort­mund). Diese hat sich folgende Ziele gesetzt: Anregen, Fördern und Durch­führen wissen­schaft­licher For­schungs­arbeiten auf dem Ge­biet der Hypno­therapie, Planung, Förderung und Koordi­nation von Aus- und Fort­bildungs­pro­grammen in Hypnot­herapie, Infor­ma­tions­ver­mitt­lung über wissen­schaft­liche Arbeiten und For­schungs­berichte, Tagungen und Vor­träge, Publi­zistische Tätig­keit über seelische Gesund­heit und Hypno­therapie.

Ego State Therapie
Die Ego State Therapie (englisch: ego state therapy, lateinisch ego „ich“, englisch: state „Zustand“) ist ein effizienter psycho­therapeutischer Ansatz, der mit Persönlich­keits­­anteilen, den Ego States arbeitet. Jeder Mensch kennt es, sich in unter­schied­lichen Situa­tionen wieder­kehrend anders als in anderen Situa­tionen zu ver­halten. Diese wieder­kehrenden Denk-, Gefühls- und Verhaltens­muster sind Zustände, die als Egostates bezeichnet werden. Jeder kennt es, dann nur mehr oder weniger Einfluß auf das eigene Erleben zu haben. Schwierig­keiten entstehen, wenn Ego States in Schmerz, Trauma, Angst oder Wut verharren und darin gefangen bleiben. Auf der Grundlage der Hypno­therapie Milton Ericksons integriert die Ego State Therapie Techniken aus der Einzel-, Familien- und Gruppen­therapie. Die Ego State Therapie ist für ein breites Behandlungs­spektrum geeignet. Die Proble­matiken reichen von Angst, Phobie, Zwang, Tics und Schmerzen über akute Belas­tungs­störungen bis hin zu post­trauma­tischem Stress und disso­ziativen Erkran­kungen.

Mitgliedschaften
  • Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV)
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • MEG Milton H. Erickson Gesellschaft




Angebote

Psychotherapie
  • Psychotherapie heißt wörtlich übersetzt „Dienst an der Seele“ und meint die profes­sionelle Behand­lung psychischer Störungen mit wissen­schaft­lich anerkannten psycho­logischen Methoden. Das Ziel ist, seelisches Leid zu mindern oder zu heilen.
  • Psychische Erkrankungen sind nicht selten, fast jeder zweite Erwachsene ist im Laufe seines Lebens davon betroffen. Häufig sind die Erkra­nkungen mit hohem Leidens­druck verbunden und beein­trächtigen die Betroffenen erheb­lich in der Bewälti­gung von Berufs­leben und Familienalltag. Die Wirksam­keit von Psycho­therapie bei seelischem Leiden ist wissen­schaft­lich nach­gewiesen.
Wenn Sie also bemerken, dass Sie sich dauer­haft in Ihrer Lebensqualität beein­trächtigt fühlen, kann ein Gespräch mit einem Psycho­thera­peuten ratsam sein. Großen Wert lege ich auf eine ver­trauens­volle, wert­schätzende thera­peutische Beziehung und ein trans­parentes Vorgehen. Jeder Mensch und jedes Problem ist einzig­artig, daher wird die Behand­lung in Abstimmung mit Ihnen indi­viduell auf Sie und Ihre Ziele zugeschnitten.

Meine Schwerpunkte in der Psychotherapie:
  • Affektive Erkrankungen
  • Essstörungen
  • Stressbezogene Erkrankungen und Burn-Out
  • Stoffgebundene (Alkohol und THC) und nicht stoffgebundene Abhängig­keiten (Glücks­spiel, path­ologisches Spielen, path­ologischer PC-Gebrauch, patho­logisches Kaufen, Sexsucht etc.)
  • Angst- und Zwangserkrankungen
  • Persönlichkeitsstrukturen und Persönlich­keits­störungen

Paartherapie
Zahlreiche Studien zeigen, dass der verhaltens­therapeutische Ansatz bei der Behand­lung von Partner­schafts­problemen am effektivsten ist. Manchmal ist es notwendig sich aus einer Krise aktiv zu befreien. Unterschiede in der persönlichen Ent­wicklung, unter­schiedliche Bedürf­nisse und unter­schiedliche Beziehungs­konzepte können dazu führen, dass sich Beziehungen komplex oder schwierig gestalten. Daher unter­stütze ich auch Paare mit Hilfe verhaltens­therapeutischer Mittel und Hypno­therapie bei dem Versuch, ihre partner­schaftlichen Pro­bleme zu bewältigen.

Beratung & Coaching
Beratung und Coaching bezeichnen ähnliche Vorgehens­weisen, allerdings liegt der Fokus bei der Beratung eher auf dem privaten Bereich, beim Coaching eher auf dem beruf­lichen Umfeld.

Typische Themen sind:
  • Stressmanagement
  • Burn-Out-Prophylaxe
  • Steigerung der sozialen Kompetenz
  • Begleitung bei der Ausübung einer Führungsrolle - Arbeitsstress bewältigen
  • Entscheidungsfindung
  • Balance zwischen Arbeit & Privatleben (work-life-balance)
  • Steigerung von Selbstwert und Selbstsicherheit
  • Reduktion perfektionistischer Ansprüche an sich selbst
  • Unterstützung im Umgang mit Krisen und Konflikten
Meine Coaching-Ausbildung habe ich bei Frau Dr. Annelen Collatz, Explicol absolviert.



Beginn einer Therapie

Der Start in eine Psychotherapie beginnt mit den sogenann­ten pro­ba­torischen Sitzungen. Ihnen stehen fünf pro­ba­torische Sitzungen zur Ver­fügung. In dieser Zeit haben Sie die Mög­lich­keit heraus­zu­finden, ob Sie mit mir arbeiten mögen und ich die passende Thera­peutin für Sie bin. In diesem Zeit­raum wird eben­falls abge­klärt, ob die beab­sichtigte Psycho­thera­pie bei der vor­liegenden psychischen Störung erfolg­versprechend und die Zusammen­arbeit trag­fähig ist.



Kosten

Gesetzlich Versicherte
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Therapie.

Privatversicherte/Empfänger der Beihilfe
In der Regel werden die Kosten für eine ambulante Psycho­therapie von den privaten Versiche­rungen über­nommen. Genaue Leis­tungen sind dabei von Ihrem indi­vi­duellen Versiche­rungs­vertrag abhängig. Infor­mieren Sie sich bitte vor Beginn einer Therapie bei Ihrer Ver­siche­rung, in welchem Umfang die Kosten für eine Therapie übernommen werden. Die Bei­hilfe­stellen über­nehmen die Kosten für eine Therapie in unserer Praxis­gemein­schaft.

Kosten für Paartherapie, Beratung und Coaching
Paartherapie, Beratung und Coaching stellen keine Heil­behand­lung dar. Aus diesem Grund können die Kosten hier­für nicht durch Ihre Kranken­kasse oder private Versiche­rung über­nommen werden. Bei der Abrechnung von Paar­beratung, Paar­therapie, Beratungs- und Coachingsitzungen orientieren wir uns an der Gebühren­verordnung für Psycho­therapeuten (GOP).





Ina Kaiser

Seit Dezember 2020 arbeite ich als angestellte Psychotherapeutin in der Praxis und behandele sowohl gesetzlich als auch privat versicherte Patienten sowie Selbstzahler und unterstütze auch gerne in Fragen der Paarberatung. Bei meiner Arbeit ist es mir ein besonderes Anliegen, jeden Menschen in seiner Individualität wahrzunehmen und persönliche Stärken und Ressourcen ebenso in die Behandlung einzubeziehen wie Symptome und Krankheit.


Meine therapeutische Reise führte mich vom Psychologiestudium an der Ruhr-Universität Bochum und der Justus-Liebig Universität Gießen über die Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie am Institut für Psychologische Psychotherapie Bochum bis zur Approbation im Herbst 2019. Zwischenetappen legte ich in der Traumaforschung des LVR Klinikums Essen und der Goethe-Universität Frankfurt ein und arbeitete klinisch in der LWL Klinik Herten.

Ich bin stolze Hundemama und werde von meinem Bodeguero-Rüden „Roberto“ häufig in meinen Therapien begleitet. Roberto kam im August 2020 über eine Tierschutzorganisation aus Spanien zu mir. Seither arbeite ich mit ihm, wie mit meinen Patienten – stets um Geduld, Authentizität und Wertschätzung bemüht.


MEINE SCHWERPUNKTE IN DER PSYCHOTHERAPIE
  • Affektive Erkrankungen
  • Angsterkrankungen
  • Essstörungen
  • Lebenskrisen durch z.B. Arbeitsplatzkonflikte oder Beziehungsprobleme
  • Persönlichkeitsstrukturen und -störungen
  • psychische Belastungen durch kritische Lebensereignisse
  • stressbedingte Erkrankungen, z.B. Burn-Out
  • Zwangserkrankungen





Annika Busch

Nach der Beendigung meiner Elternzeit (2021–2022) freue ich mich darauf, wieder für Sie da sein zu können. Eine Beschreibung meiner Tätigkeiten und Schwerpunkte im Bereich der Psychotherapie finden Sie in Kürze an dieser Stelle.




Arne Fabri




Mein Name ist Arne Fabri, ich bin als Psycholo­gischer Psycho­therapeut in Dortmund-Mitte tätig. Da mir eine wissen­schaftlich fundierte Arbeit sehr wichtig ist, habe ich mich als Therapeut für die Schule der Verhaltens­therapie (VT) und der Kognitiven Verhaltens­therapie (KVT) entschieden. Ebenso wichtig ist es mir, Klienten individuell, verständnisvoll, ganzheitlich und genau zu unterstützen, weshalb mich mein Weg zusätzlich zur Klärungs­orientierten Psycho­therapie (KOP) geführt hat.

Ausbildung und Berufserfahrung
  • 2008-2012 Bachelor of Science Psychologie an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2013-2016 Master of Science Psychologie an der Technischen Universität Chemnitz
  • Während des Studiums Tätig­keiten in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Kamen, als Integrations­helfer an einer Grundschule in Dortmund, sowie Mitaufbau von und Tätigkeiten in verschiedenen Erst­aufnahme­einrichtungen für Geflüchtete in Leipzig, Schkeuditz und Chemnitz. Zusätzlich Praktika auf der Depressionsstation, in der Tagesklinik der LWL-Klinik Herten sowie in der Celenus Klinik Carolabad für psycho-somatische Rehabilitation in Chemnitz.
  • 2017-2022 Ausbildung zum Psycho­logischen Psychot­herapeuten am Institut für Psycho­logische Psycho­therapie (IPP) in Bochum
  • 2017-2018 Psycho­therapeu­tische Tätigkeiten auf der Entzugs­station für stoff­gebundene Abhängig­keiten, sowie der geronto­psychia­trischen Station des Kreis­klinikums Siegen
  • 2018-2019 Bezugs­therapeut in der Fach­klinik Ostberge für Langzeit­entwöhnungs­therapie bei jungen Menschen mit Drogen­abhängig­keit in Dortmund
  • 2018-2022 Psycho­therapeu­tische Tätigkeit in der Ambulanz des Instituts für Psycho­logische Psychotherapie in Bochum
  • 2019-2022 Psycho­therapeu­tische Tätigkeit in der Geriatrie sowie der Multi­modalen Schmerz­therapie des Marien­kranken­hauses Schwerte
  • 2022 Appro­bation zum Psycho­logischen Psycho­therapeuten (VT)
  • 2022-2023 Vertretung des Kassensitzes von Annika Busch in Dortmund-Mitte
  • Seit 2023 Selbständige Tätigkeit in unserer Gemeinschaftspraxis im Rahmen privater Krankenversicherung/Beihilfe/Selbstzahler/Kostenübernahme


KOSTEN

Gesetzlich Versicherte
Bezüglich der Möglichkeiten der Kostenübernahme einer privaten psychotherapeutischen Behandlung sprechen Sie bitte Ihre Krankenversicherung an.

Die Honorierung meiner Leistungen darüber hinaus orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Private Kranken­versicherung/Beihilfe/Selbst­zahler/Paar­therapie
In der Regel werden die Kosten für eine ambulante Psycho­therapie von Privaten Krankenversicherungen übernommen, aber die Kosten­erstattung hängt vom Umfang Ihrer verein­barten Versicherungs­leistungen ab. Informieren Sie sich bitte vor Beginn einer Therapie bei Ihrer Versicherung, in welchem Umfang die Kosten für eine Therapie übernommen werden. Die Beihilfe­stellen übernehmen in der Regel die Kosten für eine ambulante Psycho­therapie. Natürlich können Sie sich auch entscheiden, die Kosten der Therapie­sitzungen selbst zu übernehmen und müssen keinerlei Formalitäten durchlaufen. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Gebühren­ordnung für Psychotherapeuten (GOP).


Alessa de Vries

„Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden.“
Georg Christoph Lichtenberg

THERAPEUTISCHE AUSRICHTUNG
  • Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)
  • Klärungsorientierte Psychotherapie (KOP)

BERUFLICHE TÄTIGKEITEN
  • Mehrjährige stationäre thera­peutische Tätigkeit als Stations­psychologin im Zentrum für Seelische Gesundheit des Katho­lischen Krankenhaus Hagen
  • Mehrjährige psycho­therapeutische Tätigkeit in der Institutsambulanz des IPP, Bochum
  • Seit 2022 Selbstständige Tätigkeit als approbierte Psycho­therapeutin in der Gemeinschaftspraxis Anna Kaiser

AUSBILDUNG/QUALIFIKATION
  • Studium der Psychologie B.Sc. (Schwerpunkt Kognitive Neurowissenschaften) an der Ruhr-Universität Bochum
  • Studium der Psychologie M.Sc. (Schwerpunkt Klinische Psychologie) an der Justus-Liebig Universität Gießen
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP) in Bochum

KOSTEN
Die Honorierung meiner Leistungen orientiert sich an der Gebühren­ordnung für Psycho­therapeuten (GOP).

Private Kranken­versicherung/Beihilfe/Selbstzahler
In der Regel werden die Kosten für eine ambulante Psycho­therapie von Privaten Kranken­versicherungen übernommen, aber die Kosten­erstattung hängt vom Umfang Ihrer vereinbarten Versicherungs­leistungen ab. Informieren Sie sich bitte vor Beginn einer Therapie bei Ihrer Versicherung, in welchem Umfang die Kosten für eine Therapie übernommen werden. Die Beihilfe­stellen übernehmen in der Regel die Kosten für eine ambulante Psycho­therapie. Natürlich können Sie sich auch entscheiden, die Kosten der Therapiesitzungen selbst zu übernehmen und müssen keinerlei Formalitäten durchlaufen. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).




Annika Zielke

Als Psychologin, Heil­praktikerin für Psychotherapie und Verkehrs­therapeutin freue ich mich darauf, Sie und Ihre persönliche Geschichte kennenzulernen. Gerne unterstütze ich Sie bei Ihrem Anliegen, wobei die Gründe für einen Therapie­wunsch vielfältig sein können. Grundlage meiner Behandlungen ist hierbei die Verhaltens­therapie. Zudem biete ich mit jahrelanger Erfahrung als Verkehrstherapeutin auch in diesem Bereich seriöse Informationen und verkehrspsychologische Maßnahmen an.

Typische Anliegen können sein:
  • (drohender) Entzug der Fahrerlaubnis
  • Alkohol- oder Drogenmissbrauch
  • Aggressionsdelikte/Straftaten
  • sonstige wiederholte oder schwerwiegende Regelverstöße im Straßenverkehr
In einem Erstgespräch informiere ich Sie gerne über die erforderlichen nächsten Schritte. Je nach Indikation besprechen wir ggf. kurzfristige Beratungsmöglichkeiten oder entwickeln einen individuell auf Sie abgestimmten Therapieplan.

Vita
  • 2010-2015: Psychologiestudium an der Rijksuniversiteit Groningen (NL) und der Ruhr-Universität Bochum mit dem Abschluss Master of Science in Psychologie und Kognitiven Neuro­wissen­schaften und Masterarbeit zum Thema ADHS im Erwachsenen­alter in Kooperation mit dem LVR Klinikum Essen
  • 2015-2022: Psychologin in der Praxis für Psychotherapie und Verkehrspsychologie Dipl.-Psych. Uwe Zwilling
  • seit 2017: Weiterbildung zur Psycho­logischen Psycho­therapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie bei der AVT Köln
  • 2018:Heilpraktikerin (Psychotherapie)
  • 2018-2019: Praktische Tätigkeit im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie
  • seit 2020: Psychotherapeutin in Ausbildung in der Praxis für Psycho­therapie Evelyn Happe in Wuppertal

KOSTEN
Bitte beachten Sie, dass Sie die Kosten für eine Therapie bei mir grundsätzlich selbst tragen und diese nicht von den Krankenkassen übernommen werden.


Lehrpraxis

Lehrpraxis im Rahmen der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin.




Anfahrt


Praxisgemeinschaft für psychologische Psychotherapie und Sexualtherapie


Dipl.-Psych. Anna Kaiser
Hansastraße 26 – 28
44137 Dortmund 

Meine Praxis liegt zentral in Dortmund. Sie erreichen sie sowohl mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln als auch mit dem Auto problem­los. Im Umfeld der Praxis stehen aus­reichend Park­häuser zur Ver­fügung. Für die Anfahrt mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln siehe: www.verkehrsmittelvergleich.de

Telefonische Sprechzeiten
Wir nehmen Ihre telefonischen Anfragen gern in unseren Sprechzeiten unter der Rufnummer 0231 · 77 611 884 entgegen:
mittwochs 10.00 – 11.30 Uhr
freitags 9.30 – 13.00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auf Grund des hohen Anruf­aufkommens nicht jeder Anruf persön­lich entgegen­genommen werden kann. Bei Interesse an einem Therapie­platz können Sie mich auch gern per Mail kontak­tieren. Meine Mit­arbeiterinnen oder ich werden schnellst­möglich Kontakt zu Ihnen auf­nehmen.
info@annakaiser-therapie.de

Behandlungszeiten
montags 8.00 – 20.00 Uhr
dienstags 14.00 – 20.00 Uhr
mittwochs 9.00 – 19.00 Uhr
donnerstags 9.00 – 16.00 Uhr
sowie freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr
In Ausnahmefällen finden Termine auch samstags statt.


Im Notfall …
Auch in seelischen Krisen können Sie sich in einem Notfall an Ihren Hausarzt und außerhalb der Praxiszeiten an den hausärztlichen Notdienst wenden. Wenn Sie sich in Behandlung eines Nervenarztes oder Psychiaters befinden, sollten Sie sich zu den Praxiszeiten an diesen wenden.

Im Falle von akuter Fremd- oder Eigengefährdung wenden Sie sich bitte an die Polizei Tel. 110 oder den Rettungsdienst Tel. 112.

Im Sinne von Wegweisung leistet auch der Sozialpsychiatrische Dienst der Stadt Dortmund unter Tel. 0231 · 50-23606 Hilfe. In akuten seelischen Krisen in denen es dringenden Gesprächsbedarf gibt, können Sie sich an das Krisenzentrum der Stadt Dortmund Tel. 0231 · 435077 oder an die Telefonseelsorge Tel. 0800 · 1110111 und 0800 · 1110222 (kostenfrei) wenden.

Darüber hinaus stehen Ihnen die Ambulanzen und die Notfallversorgung der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie zur Verfügung:
• Stadtbezirk Hombruch und Innenstadt West: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Marien Hospital Dortmund Tel. 0231 · 77500
• Stadtbezirk Lütgendortmund, Mengede und Huckarde: Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund: Tel. 0231 · 61880
• übrige Stadtbezirke: LWL-Klinik Dortmund in Aplerbeck Tel. 0231 · 450301




Impressum und Datenschutzerklärung